Alle Beiträge von gshermanns

Viele Punkte für den Drachen

Neue Kinderbücher für unsere Schülerbücherei! Wieder konnten wir unsere gesammelten leeren Druckerpatronen und gebrauchsfähigen Handys gegen neue Kinderbücher eintauschen.

Die Aktion ‚Sammeldrache‘, die seit vielen Jahren bei uns in Form von Sammelboxen eingerichtet ist, bereitet Druckerpatronen auf und befüllt sie neu. Ein sinnvoller Beitrag zur Schonung der Umwelt!

Unsere Schule profitiert davon. Für jede volle Sammelbox gibt es Punkte. Für eine bestimmte Anzahl an Punkten bekommen wir tolle Buchprämien, Computerzubehör oder Sportgeräte für die Schulpausen.

Bitte unterstützen Sie diese Aktion weiter: Geben Sie Ihre verbrauchten Druckerpatronen und alten Handys in der Schule ab!

Unsere Schüler freuen sich über die neuen Sachen!

Eine Handvoll Erde

Der Waldboden steckt voller Leben. Das konnten die Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule Schönhagen/Sohlingen beim letzten Naturtag im Oktober selbst erleben. Die Kinder de unteren Klassen suchten und fanden viele verschiedene Tiere, die im Waldboden leben. Viele davon ernähren sich von herabfallenden Blättern und sorgen so für fruchtbaren Boden und eine gute Durchlüftung. Auf diese Weise kann auf dem nährstoffreichen Grund viel wachsen, zum Beispiel Bäume mit tiefen und solche mit flachen Wurzeln. Die Wurzeln geben dem Boden Halt. Das erforschten die Klassen drei und vier mit einem Erosionsversuch, der auf dem Bild zu sehen ist.

Zum Abschluss bestiegen die Kinder den Aussichtsturm im Erlebniswald Schönhagen und genossen den atemberaubenden Blick von oben.

Mehr Bilder zum Naturtag gibt es hier.

Auf der Suche nach spannenden Achtbeinern

Der erste Naturtag des neuen Schuljahres führte uns in die Ahlewiesen auf die Suche nach Spinnen. Viele Kinder waren erfolgreich und fanden eine, zum Beispiel eine Wespenspinne mit dickem gestreiften Hinterleib oder eine große Gartenkreuzspinne. Spinnen haben achte Beine und sie spinnen jeden Tag ein Netz, in dem sich Insekten verfangen. Wenn die Beue im Netz zappelt, spürt das die Spinne und holt sich ihre Beute. Auf der Suche nach spannenden Achtbeinern weiterlesen

Herzlich Willkommen

In vielen verschiedenen Sprachen wurden die 21 neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern aus der vierten Klasse an unserer Grundschule Schönhagen begrüßt. Die Mehrzweckhalle Schönhagen war gut gefüllt mit allen Angehörigen unserer neuen Schülerinnen und Schüler.

Nachdem unsere Schulleiterin Dagmar Schlieper alle Anwesenden herzlich begrüßte und alle Mädchen und Jungen der neuen ersten Klasse einmal auf die Bühne bat, sagten auch Melanie Horstmann als Elternratsvorsitzende und Maren Koch als Vorsitzende des Fördervereins noch einige Worte. Anschließend ging es für die Mädchen und Jungen in ihren neuen Klassenraum zur ersten Unterrichtsstunde, wo sie Hugo den Tausendfüßler kennenlernten, der auf dem Weg zur Schule alle seine Schuhe verlor. Kein Problem, denn unsere neuen Erstklässler machten neue Schuhe für Hugo, so dass dieser nun putzmunter zur Schule gehen kann. Herzlich Willkommen weiterlesen

Alte Schule, altes Haus

Mit einem stimmungsvollen Gottesdienst wurden am Dienstag, 2. Juli die Kinder der Klasse von unserer Grundschule Schönhagen/Sohlingen verabschiedet. Lektorin Kerstin Ahlborn verglich in ihrer Ansprache die Grundschulzeit mit einer Schatzkiste, in der viele wichtige Erfahrungen gesammelt seien. Zum Beispiel der Zusammenhalt in einer guten Gemeinschaft, wie er etwa während der Klassenfahrt gestärkt werden konnte. Weiterhin gehörte zu den Schätzen alles, was in der Grundschule im Unterricht und während der vielen außerschulischen Aktionen wie den Naturtagen und Theaterfahrten gelernt wurde.

Im Gottesdienst wirkten weiterhin die Schülerinnen und Schüler der anderen Klassen mit, die den scheidenden Viertklässlern Geschenke und ein Lied als Erinnerung mit auf den Weg gaben.

Ebenfalls nicht fehlen durfte der Schulchor unter der Leitung von Willi Geiger, der mit dem Lied „Alte Schule, altes Haus“ der besonders wehmütigen Stimung dieses Tages einen passenden Ausdruck gab. Die Mitsinglieder für die ganze Gemeinde wurden von Helga Heuer als Leiterin des Schönhägener Kindergartens auf der Gitarre begleitet.

Geschickte und sportliche Schule

Das waren erfolgreiche Tage für die Grundschule Schönhagen/Sohlingen. 29 Kinder aus den dritten und vierten Klasse haben in diesem Jahr das Sportabzeichen bekommen. Am 26. Mai Traf sich die ganze Schule im Sollingstadion zum Sportfest, wo großenteils beachtliche Leistungen von den jungen Sportlerinnen und Sportlern gezeigt wurden. Gewürdigt wurden diese Leistungen von den Lehrkräften der Schule mit dem Austeilen der Ehrennadeln und der dazugehörigen Urkunden. Dabei wurde deutlich gemacht, dass das Deutsche Sportabzeichen eine Auszeichnung ähnlich einem Orden sei, der für besondere Leistungen vergbeben werde, so stehe es in den Richtlinien für die bronzenen, silbernen und goldenen Nadeln.

Ebenfalls verteilt wurden die Teilnahmeurkunden des ADAC-Fahrradturnieres, bei dem die Schülerinnen und Schüler am Freitag, den 13. Juni teilgenommen hatten und bei dem sie ihr Geschick auf zwei Rädern unter Beweis stellen konnten. Auch hier wurden nach einem gemeinsamen Übungsnachmittag beachtliche Leistungen gezeigt.

Die Lehrkräfte Michaela Rink und Ralf Jasper freuten sich mit den Kindern und überreichten die Ehrungen.

Viele Kinder, große Sprünge

Grund zur Freude gab es am vergangenen Mittwoch in der Grundschule Schönhagen/Sohlingen. 33 Kinder aus der dritten und vierten Klasse hatten sich bereits vor den Osterferien der Herausforderung gestellt und die kniffeligen Aufgaben des Mathe-Känguru-Tests gelöst. Dabei heraus kamen ganz erstaunliche Ergebnisse. So belegte Emely Kettler aus der dritten Klasse mit 60,5 Punkten den dritten Platz. Sie folgt Paul Woythal mit 60,75 Punkten nur knapp. Die meisten Punkte (67,25) in dieser Klassenstufe erreichte Marie Lipsky und belegte damit den ersten Platz.

In der vierten Klasse wurden die ersten drei Plätze an Leonie Hildebrandt (77,25 Punkte), Viona Hellemann (83,5) und Julia Fenz (87,25) vergeben. Julia Fenz (Foto) schaffte zudem mit den meisten am Stück richtig gelösten Aufgaben den weitesten Känguru-Sprung und erhielt von den den Wettbewerb organisierenden Lehrkräften Michaela Rink und Ralf Jasper (Foto) das Mathe-Känguru-Shirt. Als Siegerin erhielt Julia von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern einen kräftigen Applaus.

Frieda und Lucie erzählen von Jesus

Es ist keine angenehme Geschichte, die Frieda (Nicole Ackurat) und Lucie (Kerstin Ahlborn) den Kindern der dritten und vierten Klasse unserer Grundschule Schönhagen/Sohlingen am Dienstag, den 2. April zu erzählen hatten. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich zum Kinderkreuzweg in der Schönhägener Martin-Luther-Kirche eingefunden. Ein großes Birkenkreuz zierte an diesem Vormittag den Altarraum des Gotteshauses. Dem Anlass entsprechend wurde die Geschichte der letzten Tage Jesu mit seinen Freunden in Jerusalem erzählt. Die Kinder erfuhren, dass Jesus von den Menschen der israelitischen Stadt zunächst freundlich aufgenommen wurden, dass sich die Stimmung dann aber gegen ihn wendete und er von dem römischen Stadthalter Pilatus zum Tod verurteilt worden sei. Der anschließende Weg zur Kreuzigung wurde von den Kindern nachempfunden. Sie nahmen das Holzkreuz und trugen es zur Erinnerung an den Leidensweg Jesu einmal um die Schönhägener Kirche. Wieder im Raum angekommen, erfuhren die Schülerinnen und Schüler aber, dass die dramatische Geschichte mit dem Tod Jesu noch nicht vorbei ist. Denn nachdem er den Tod am Kreuz fand, erstand Jesus drei Tage später wieder auf und seine Freunde schöpften neue Hoffnung und neuen Mut. Frieda und Lucie erzählen von Jesus weiterlesen

Projektwoche „fairbunden“

Unter dem Motto „fairbunden“ fand in den Tagen vom 27.-29. März unsere diesjährige Projektwoche statt. Gemeinsam haben wir gelernt, wie wir in unserer Schule ohne Gewalt miteinander umgehen können, denn es ist uns wichtig, dass wir auf „faire Weise mit einander verbunden sind“. Für den Fall, dass es aber doch einmal zu einer kleineren Verletzung kommt, wurden die Schülerinnen und Schüler von Frank Schönbach und seinem Team vom ASB in der Ersten Hilfe geschult. Birgit Heimann sorgte für einen guten Zusammenhalt im Team, indem sie gemeinsam mit den Kindern kooperative Übungen ausprobierte.

Die Sache mit den Borten und Wuchstaben

Mitreißend, sympathisch und fröhlich gestaltete die Kinderbuchautorin Anja Janotta ihre Lesung aus dem Buch „Linkslesestärke“ am Donnerstag, 15. März in den Grundschulen Uslar und Schönhagen/Sohlingen. Es geht um Mira, die sich keine Namen merken kann. Und überhaupt, mit Buchstaben hat sie es generell nicht so, denn Mira hat ein kleines Problem. Sie leidet an einer Rechtschreibschwäche. Weil es aber nicht gut ist, von einer Schwäche auszugehen hat Mira sich gemeinsam mit ihrem Freund Felix entschieden, nur noch vom Gegenteil, nämlich von einer Linkslesestärke zu sprechen.

Auf Einladung von Catrin Rossel als Leiterin der Stadtbücherei Uslar und dem Literatur- und Kunstkreis Uslar stattete Anja Janotta den zwei Uslarer Schulen einen Besuch ab und zog die anwesenden Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 von Anfang an ihren Bann. Mit Lebendigkeit, Witz und einer Stimme, die den Inhalt der Geschichte vor den Augen der jungen Zuhörerinnen und Zuhörer zum Leben erweckte, präsentierte die Schriftstellerin Miras Abenteuer. Dabei wurden die Kinder mit in das Geschehen einbezogen, etwa indem sie sich spontan eigene Worträtsel ausdenken und diese an die Tafel malen durften. Dabei kannte die Kreativität der Kinder schier keine Grenzen und versetzte die anwesenden Erwachsenen in großes Staunen über die Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Und so dankten Catrin Rossel, die Lehrkräfte der Schule und Vertreter des Literatur- und Kunstkreises der Autorin für ihr Kommen. Anja Janotta freute sich ihrerseits über die lebendigen Lesungen und die Gastfreundschaft in Uslar.