Archiv für den Monat: März 2019

Projektwoche „fairbunden“

Unter dem Motto „fairbunden“ fand in den Tagen vom 27.-29. März unsere diesjährige Projektwoche statt. Gemeinsam haben wir gelernt, wie wir in unserer Schule ohne Gewalt miteinander umgehen können, denn es ist uns wichtig, dass wir auf „faire Weise mit einander verbunden sind“. Für den Fall, dass es aber doch einmal zu einer kleineren Verletzung kommt, wurden die Schülerinnen und Schüler von Frank Schönbach und seinem Team vom ASB in der Ersten Hilfe geschult. Birgit Heimann sorgte für einen guten Zusammenhalt im Team, indem sie gemeinsam mit den Kindern kooperative Übungen ausprobierte.

Die Sache mit den Borten und Wuchstaben

Mitreißend, sympathisch und fröhlich gestaltete die Kinderbuchautorin Anja Janotta ihre Lesung aus dem Buch „Linkslesestärke“ am Donnerstag, 15. März in den Grundschulen Uslar und Schönhagen/Sohlingen. Es geht um Mira, die sich keine Namen merken kann. Und überhaupt, mit Buchstaben hat sie es generell nicht so, denn Mira hat ein kleines Problem. Sie leidet an einer Rechtschreibschwäche. Weil es aber nicht gut ist, von einer Schwäche auszugehen hat Mira sich gemeinsam mit ihrem Freund Felix entschieden, nur noch vom Gegenteil, nämlich von einer Linkslesestärke zu sprechen.

Auf Einladung von Catrin Rossel als Leiterin der Stadtbücherei Uslar und dem Literatur- und Kunstkreis Uslar stattete Anja Janotta den zwei Uslarer Schulen einen Besuch ab und zog die anwesenden Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 von Anfang an ihren Bann. Mit Lebendigkeit, Witz und einer Stimme, die den Inhalt der Geschichte vor den Augen der jungen Zuhörerinnen und Zuhörer zum Leben erweckte, präsentierte die Schriftstellerin Miras Abenteuer. Dabei wurden die Kinder mit in das Geschehen einbezogen, etwa indem sie sich spontan eigene Worträtsel ausdenken und diese an die Tafel malen durften. Dabei kannte die Kreativität der Kinder schier keine Grenzen und versetzte die anwesenden Erwachsenen in großes Staunen über die Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Und so dankten Catrin Rossel, die Lehrkräfte der Schule und Vertreter des Literatur- und Kunstkreises der Autorin für ihr Kommen. Anja Janotta freute sich ihrerseits über die lebendigen Lesungen und die Gastfreundschaft in Uslar.

Kommt ein Vogel geflogen

Von Julia Gebauer und Justus Hennies

Wir sind von der Schule aus in Richtung Wald. Beim Spielplatz haben wir besprochen was die Taube für ein Tier ist.W ir haben herausgefunden das sie dass Friedenstier ist. Bei der Apfelbaumbank haben wir Pause gemacht. Dann sind wir zum Sängerplatz gegangen. Dort haben wir den Buchfink angehört (tschip tschip tschiiiiiiiiiip). Danach sind wir einen sehr komischen Weg gegangen. Dort haben wir das erste Spiel gespielt. Danach haben wir gefrühstückt. Wir haben dann gelernt was manche Vögel fressen, z.B: Rosinen oder Frösche. Dann haben wir uns Nester gebaut wo wir Eicheln rein gelegt haben und nach fünf Minuten hat sich unser Nest geändert. Wir sind danach wieder nach unten zum Sängerplatz gelaufen. Da durften wir noch kurz spielen und dann haben wir die Abschlussrunde gemacht und jeder hat gesagt was er gelernt hat.

Von DILGASH und LENNOX

Wir sind zur Schule gegangen und von dort in den Wald. Dann haben wir uns begrüßt. Dann haben wir ein lustiges Spiel gespielt. Wir haben Vogellaute gemacht. Dann haben wir Frühstück gemacht.  Dann sind wir weiter in den Wald gegangen. Wir haben Augenklappen getragen und wir mussten Vogelfutter erraten. Fröhlich haben wir ein Fangen-Spiel gespielt.

Von Lotta Lenja und Gianna

Wir sind in den Wald gegangen. Und haben dabei Vögel beobachtet. Außerdem haben wir vielen Spiele gespielt. Dabei haben wir einen Kuckuk gehört. Nach dem Frühstück hat Gianna Muffins  und Brownies verteilt. Julia Gebauer hat Lenja blind geführt. Es war witzig. Leider haben manche gefehlt,  z.B. Lotta und Stella. Um 13 Uhr sind wir wieder zur Schule gegengen. Dann sind die Buskinder nach Hause gefahren und die Schönhägener sind gegangen.

VON JONAS+FREDERIK

Wir sind in Schönhagen gestartet. Danach sind wir zum Spielplatz gegangen. Dort haben wir uns begrüßt. Wir sind zum Sängerplatz gegangen. Danach sind wir weiter durch den Wald gelaufen. Dort haben wir gefrühstückt. Danach haben wir ein Spiel gespielt. In diesem Spiel ging es darum, welcher Vogel welche Laute macht. Der Buchfink macht tchilp tchilp tchilp tchielp. Darauf haben wir ein zweites spiel gespielt.

 

Leonie Bonnie und Ebba

Als Erstes haben wir uns an der Schule Schönhagen getroffen. Dann sind wir klassenweise losgelaufen. Der Spielplatz war der erste Halt. Danach sind wir zum Sängerplatz gegangen. Dort haben wir eine kleine Pause gehabt. Dann sind wir in den Wald gegangen. Als wir den Punkt ereicht haben, haben wir Vogel Memory gespielt.

Mehr Bilder zum Naturtag gibt es hier.

Von wegen Köln

Mainz, Köln und Düsseldorf zählen ja zu den bekanntesten Karnevalshochburgen.

Seit vergangenem Montag sollte man die Orte Schönhagen und Sohlingen aber mindestens als gleichwertige Orte im Bezug auf Karneval betrachten. In den Schulen wimmelte es bereits in den frühen Morgenstunden von Polizisten, Indianern, Superhelden, Drachen, Fabelwesen uns vielen anderen toll verkleideten Kindern und Lehrern.

In den Klassen wurde ausgelassen gefeiert, Musik gehört und geschlemmt. Ein gelungener Tag mit vielen lachenden und glücklichen Gesichtern.

Sohlingen… HELAU

Schönhagen… HELAU

Karneval in der Schule

Am 4. März 2019 hatten wir Karneval in der Schule. Ich habe mich als Drachen verkleidet. Wir haben ein Spiel gespielt, das hieß Luftballon Tanz. Da sucht man sich einen Partner und klemmt einen Luftballon zwischen sich und tanzt. Ich habe Elisa genommen und wir haben zusammen mit Jannik und Julian gewonnen. Dann haben wir Luftballon Zerplatzen gespielt. Da sollten wir rennen und einen Luftballon auf einen Stuhl legen und zerplatzen. Dann haben wir Hot Dogs gegessen und Schaumkuss Wettessen gespielt. Dabei durften wir keine Hände benutzen. Von Cara

 

Der Karneval

Am Montag haben wir in der Grundschule Schöhnhagen/Sohlingen Karneval gefeiert und haben uns verkleidet. Ich habe mich als Faultier verkleidet. Und wir haben das Spiel Luftballon Zerplatzen gespielt. Dann haben wir Hot Dogs gegessen. Es hat mir gut gefallen. Von Anna

 

Karneval

Wir haben Hot Dogs gegessen. Nach der Pause haben wir Spiele gespielt. Wir haben viele Spiele gespielt. Wir haben ein besonders gutes Spiel gespielt, das war Luftballon – Wettrennen – Zerplatzen. Ich habe mich als SWAT Polizist verkleidet. Von Cedric

 

Mehr Bilder zum Karneval gibt es hier.

Lesenacht Klasse 4

Eine spannende Nacht erlebte die Klasse 4 der Grundschule Schhönhagen/Sohlingen vom Freitag auf Samstag. Die Mädchen und Jungen trafen sich zu einer Lesenacht in der Schulbücherei am Standort Sohlingen. Dort bauten die Schülerinnen und Schüler ihre Schlafplätze in den Klassenräumen auf und aßen gemeinsam Hotdogs zum Abendbrot, die von der Vorsitzenden des Klassenelterrates Melanie Horstmann zubereitet wurden. Anschließend begab sich die Klasse auf eine Leseralley durch das Schulgebäude. Dabei erforschten die Kinder mit dem Dachboden und dem Keller geheimnisvolle Räume, die sie bis dahin noch nie betreten hatten. Am Ende der Ralley fand die Gruppe einen Schatz, den sie zur feierlichen Eröffnung in die Schulbücherei brachte. In dem Schatzkoffer befand sich für jedes Kind ein Buch, das die Mädchen und Jungen in dem gemütlichen Raum auch sogleich lesen konnten.

Klassenlehrer Ralf Jasper freute sich über die Schülerinnen und Schüler, die an diesem Abend begeistert lasen und stolz auf ihr während der Schatzsuche gefundenes Buch waren. Ein gemeinames Frühstück am Samstagmorgen mit allen Eltern rundete die Lesenacht ab.

Mehr Fotos zur Lesenacht gibt es hier.