„Kleine Leute, bunte Lieder“

„Wenn man schon mal auf einer Bühne steht, dann muss man es auch gut machen!“ So fasste Frederick aus der vierten Klasse der Grundschule Schönhagen/Sohlingen das Chorfestival „Kleine Leute, bunte Lieder“ am Samstag, 03. November in der Northeimer Stadthalle zusammen. Zu dieser Veranstaltung hatte der Niedersächsische Chorverband eingeladen und der Schulchor der Grundschule unter der Leitung von Willi Geiger war ihr gefolgt.

„Singen macht schlau!“, verkündete die Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt als Schirmherrin des Festivals in ihrer Begrüßungsansprache und stellte damit die große Bedeutung der Chorarbeit innerhalb des Schullebens heraus.

Der Schulchor der Grundschule Schönhagen/Sohlingen eröffnete mit seinen drei Beiträgen den künstlerischen Teil des Liederfestes und präsentierte den Zuschauerinnen und Zuschauern die Lieder „Sim Sala Sing“, „Wie gut, dass es die Sonne gibt“ und das „Milchlied“. Die Kinder überzeugten dabei durch ihr großes Engagement sowie einen kräftigen und inhaltlich gut verständlichen Gesang. Durch selbst erarbeitete Gesten verstärkten die Mädchen und Jungen die Ausdruckskraft ihres Vortrages.

Chorleiter Willi Geiger stellte heraus, dass der Chor der Grundschule Schönhagen/Sohlingen einer der wenigen Schulchöre sei, an dem alle Schülerinnen und Schüler teilnähmen. Übliche Praxis sei es dagegen, nur mit ausgewählten Sängerinnen und Sängern aufzutreten. Nicht so in der Dorfschule im Ahletal, wo es den Verantwortlichen wichtig ist, dass der Spaß am Singen, die positiven Effekte für das Lernen und die Würdigung durch Auftritte vor einem größeren Publikum allen Kindern zugänglich gemacht werden. So freute sich Schulleiterin Dagmar Schlieper besonders darüber, dass auch die Kinder der ersten Klasse bereits nach acht Proben das erste Mal auf einer Bühne standen und dort eine wirklich gute Figur machten.

„Wesentlichen Anteil an dem Erfolg des Schulchores haben die Jugendstiftung des Landkreises Northeim und der Förderverein der Grundschule Schönhagen/Sohlingen. Ohne diese Förderung wäre unsere Arbeit nicht möglich. Unsere Kinder profitieren sehr davon.“ freut sich Schulleiterin Dagmar Schlieper bei ihrem Resümee des Auftrittes ihrer Schülerinnen und Schüler.